Neuigkeiten

24. August 2019 - Sommerdoppelturnier
Traditionsgemäß fand auch dieses Jahr wieder das Sommerdoppelturnier für Damen sowie Herren statt und auch die Freizeitkegler waren in diesem Jahr vertreten. Letztere eröffneten die erste Runde des Turniers, wobei sich das Doppel Doris Steinführer / Astrid Blum mit 867 Holz durchsetzen konnte und den Sieg errang. Platz 2 belegte das Duo Hartmann Lang / Günter Gericke mit 824 Holz, vor Marianne Swojak / Helga Breng-Stark auf Platz 3 mit 803 Holz.
Es folgten die Durchgänge der Herren- und gemischten Doppel. Schön früh legte hier das Doppel Norbert Bastian / Falko Dybek (Spg. Berolina Stahl) mit 908 Holz ein gutes Ergebniss vor, doch das dies am Ende noch für Platz 2 reichen sollte, hatten sie selbst nicht geglaubt. In den weiteren Durchgängen platzierten sie viele Paare knapp unterhalb der 900er-Marke, sodass die Erwartungen an den Schlussdurchgang stiegen. Es war spannend bis zur letzten Kugel, denn 4 der 6 Doppel nahmen Kurs auf Ergebnisse jenseits der 900 und rangen dabei um jedes Holz. Am Ende siegreich war das Eintrachtdoppel Daniel Fellmann / Benjamin Fellmann, welches mit 910 Holz den 1. Platz belegte. Im Kampf um Platz 3 hatten die Vorjahressieger Patrick Winter / Pascal Lötzsch (KSC Schwarz Weiß Berlin / SG Union Oberschöneweide 1910) die Nase vorn und setzten sich mit 906 Holz durch.
Den Abschluss des Turniers bildeten die zwei Durchgänge der Damen. Siegreich war das Doppel Janina Politz / Ramona Zellmer (SV Berlin-Chemie Adlershof / SG Union Oberschöneweide 1910) mit 899 Holz, vor Manuela Schramm / Silke Grunzke (SV Roland) und Jennifer Uth / Kerstin Uth (SG Empor Brandenburger Tor) mit jeweils 896 Holz. Da die Damen von Roland ihr Ergebnis bereits im ersten Durchgang erzielt hatten, konnten sie sich somit über Platz 2 freuen und das Familieduo von EBT belegte den 3. Platz. Die Sportkegler vom SC Eintracht Berlin beglückwünschen alle Platzierten und wünschen allen Teilnehmern einen guten Start in die Wettkampfsaison 2019 / 2020.

Zu den Ergebnissen

08. September 2019

Die neue Saison beginnt und gleich drei Teams stürmten an den Start um die ersten Punkte zu ergattern... und sie wurden alle dafür belohnt.
Das erste Spiel für Eintracht bestritt unsere 1. Seniorenmannschaft in der Hämmerlingstraße gegen den SV Roland, dazu hier der Bericht von Heinz:
Im heutigen Spiel gegen SV Roland standen sich zwei Mannschaften der vorigen Spielserie in personell gleicher Besetzung wie 2018/19 gegenüber. Mit einer guten Mannschaftsleistung wurde ein klarer 3 : 0 Sieg eingefahren. Im 1. Durchgang spielte Heinz Riedel einen Vorsprung von 29 Holz heraus, Norbert Flach verbesserte  anschließend auf 34 Holz, Ossi bracht nochmals 18 Holz Vorsprung mit und so hatten wir 52 Holz Vorsprung vor dem letzten Starter. Hartmut Coccejus konnte mit seinem Gegner nicht mithalten, brachte aber dennoch den Sieg nach Hause. Danke auch an Harry als Reservespieler.
Zeitgleich war auch unsere 2. Seniorenmannschaft tätig, diese aber in Lok Schöneweide gegen den Weißenseer SV Rot Weiß. Auch hier wurde dank starker Mannschaftsleistung ein verdienter 3 : 0 Sieg mit 2915 : 2847 Holz errungen, den die Mannschaft auch sogleich mit Eisbein feierte. Bester Einzelspieler für Eintracht war hier Manfred Propp mit 739 Holz und 7 EWP.
Als dritte Mannschaft an diesem Tag gingen die 2. Herren ans Werk. Ihr Gegner in der Völkerfreundschaft hieß Köpenicker SV Ajax Neptun und nach der schweren letzten Saison galt es nun mit neuem Mut zu starten. In teils neuer Besetzung schafften sie gleich im ersten Durchgang einen guten Start und konnten 20 Holz Vorsprung erkämpfen. Auch im zweiten Durchgang zeigten sie eine solide Leistung und konnten das Polster ausbauen, bevor sich das Schlussduo nahtlos ins Mannschaftsbild einfügte und den Sieg komplett machte. Endergebnis war ein 3 : 0 bei 5293 : 5180 Holz und 51 : 28 EWP. Ein toller Start der auf möglichst viele weitere Siege hoffen lässt. Bester Spieler wurde hier Kapitän Michael Müller mit 896 Holz und 12 EWP.

image007

30. August - 1. September 2019 -Jugendnationalkaderlehrgang in Peine

Noch vor dem Saisonauftakt liefert unsere Jugend Grund zur Freude, denn beim Kaderlehrgang in Peine wurden die besten Nachwuchskegler für die Nationalmannschaften gesucht. Hier schaffte es Leon Ballenthin sich in der Altersklasse U14 zu behaupten und der SC Eintracht Berlin darf sich somit freuen, einen Nationalspieler in seinen Reihen zu haben. Neben Leon gesellen sich mit Lindsay Gerkhardt (weibliche U14, SG Union Oberschöneweide), Henry Ritter (männliche U14, Schwarz Weiß Berlin) und Lucas Scheffler (männliche U18, SG Union Oberschöneweide)  noch drei weitere junge Berliner Kegler als Nationalspieler dazu. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Länderspiel gegen Dänemark vom 4.-6. Oktober 2019.

Foto vom DBKV

15. September 2019

Nach dem starken Auftakt am vergangenen Wochenende konnten auch unsere Teams der offen Liga und unsere Landesligaherren einen erfolgreichen Start verbuchen. 6 Punkte aus drei Spielen sind die Ausbeute des Spieltages und damit wurde das Maximum erreicht, denn die offenen Teams hatten das zweifelhafte Vergnügen im ersten Spiel aufeinander zu treffen. Zum Spiel der offenen Mannschaften schreibt Gunter folgendes:
Neues Spieljahr und viel Neues an diesem ersten Spieltag. Premierenfieber, erstmals treffen zwei Eintrachtteams in einem Punktspiel und dann auch noch auf der Heimbahn aufeinander. Viele Keglerinnen und Kegler spielten ihre  ersten Wettkampfkugeln auf Bohlebahnen. Am Ende ging kein Team mit leeren Händen nach Hause. Den Auftakt bestritten für das zweite offene Team Alexander, 677 Holz, und Jessie, 673 Holz. Man sah schon, dass bei ersterem eine längere Trainingspause vor diesem Wettkampf lag und Jessie benötigt noch einige Zeit, um sich über stabile Resultate freuen zu können. Heinz, 716 Holz, und Bernd, tolle 726 Holz, beim ersten Einsatz, spielten einen ordentlichen Vorsprung heraus. Eigentlich hatten wir von der Zweiten da nicht mehr viel Hoffnung, aber es müssen erst einmal alle Kugeln gespielt werden. Der zweite Durchgang sah ein total umgekehrtes Spiel. Torsten, 724 Holz, und Gunter, 717 Holz, rissen zwar auch keine Bäume aus, doch ihre Gegner Dieter, 640 Holz, beim ersten Einsatz und Wilfried, 681 Holz, auch er hatte sich bestimmt mehr vorgenommen, verloren doch auf einigen Bahnen entscheidend. Damit war der Mannschaftssieg futsch. Doch das Tagesbestergebnis von Bernd entschied beim unentschiedenen Stand der Einzelwertungspunkte zugunsten der „Ersten“ Endstand: SC Eintracht II. – SC Eintracht I. 2 : 1 Punkte, 2791 : 2763 Holz, 18 : 18 EWP
Nächster Spieltag: 29.09. Eintracht II. ab 12.30 Uhr, Willi-Sänger-Stadion in Baumschulenweg gegen die Spg. Lindenberg/SG Weißensee 49

Etwas später am Tag begann dann auch für unsere 1. Herrenmannschaft in der Samariterstraße die neue Saison. Der Gegner hieß hier Schwarz-Weiß Berlin und so ging man nicht wirklich mit der Hoffnung auf einen Sieg in das Spiel... im schlimmsten Fall würde man ohne Punke nach Hause fahren, so gesehen, konnte man also nur gewinnen. Mit dem ersten Durchgang keimte dann aber doch der Gedanke an den ein oder anderen Punkt auf, denn Frank (888 Holz, 10 EWP) und Benjamin (885 Holz, 9 EWP) setzten sich gegen ihre Kontrahenten durch und errangen 43 Holz Vorsprung, wobei hier vielleicht auch ein paar mehr Holz möglich gewesen wären. In der Mitte starteten dann Holger (872 Holz, 6 EWP) und Daniel (870 Holz, 4 EWP) etwas holprig und mit der Bahn kämpfend, doch nach 120 Kugeln konnten auch sie sich über eine solide Leistung und weitere 32 Holz freuen, sodass der Vorsprung auf 75 Holz anwuchs. Ob das reichen sollte, musste nun der Schlussdurchgang entscheiden. Gegen das Schlussduo Patrick Winter / Yannic Harz (beide mit Ergebnis über 900) hatten Tom (881 Holz, 8 EWP) und Jörg (871, 5 EWP) einen schweren Stand und mussten einige Hölzer an diese abgeben. Vor der letzen Bahn war der Vorsprung auf 28 Holz geschrumpft und die Gegner in Angriffslaune, doch auch unsere Herren waren motiviert und kämpften hartnäckig. Mit 11 Holz konnten man sich so über den 5267 : 5256 Holz Sieg freuen und dank der geschlossenen Mannschaftsleistung ging auch der Zusatzpunkt mit 42 : 36 an Eintracht.

22. September 2019

Nachdem die vergangenen Spieltage erfolgreich verliefen, versuchte sich unsere 2. Damenmannschaft ebenfalls an einem guten Saisonauftakt. Zum Auftaktturnier der Damen schreibt Sabine folgendes:
Im Eröffnungstunier sind alle 4 Mannschaften der Oberliga angetreten. In der 1. Runde spielte Rosi, doch ihre Gegnerinnen waren alle drei besser. Für Rosi gab es am Ende 682 Holz und 4 EWP. Die zweite Runde nahm Karin für uns in Angriff. Bei ihr lief es heute leider nicht so gut. Das ständige Warten bis die grüne Lampe leuchtete, zehrte mächtig an den Nerven und brachte sie aus dem Konzept. Am Ende hatte sie 646 Holz und 1 EWP. Nach 2 Runden lagen wir schon aussichtslos am Ende des Feldes. Dabei wollten wir doch nicht ganz punktlos starten. In der 3. Runde spielte für uns Verena. Die zwei Bahnen wo sie den rechten Aufsatz zu spielen hatte, konnte sie glatt bzw. 1 Plus erreichen. Mit dem Linksaufsatz auf Bahn 2 hatte sie die meisten Schwierigkeiten. Auf Bahn 4 hat sie drei Mal die 9 geschafft, aber ebenso oft oder mehr die 6, 5 und 4. Am Ende hatte sie 659 Holz und 2 EWP. Zum Schluss startete Sabine. Den großen Rückstand aufzuholen war ohnehin nicht möglich, aber sie hatte das Ziel, dass am Ende vorne eine 7 steht. Dieses Ziel wurde mit 698 Holz und 7 EWP leider nicht erreicht. Mit einer Gesamtholzzahl von 2685 haben wir leider keine Punkte erreicht. Das nächste Spiel ist in Lindenberg, dort gilt es zu kämpfen, um den Punktestand zu verbessern.

Im zweiten Spiel des Tages trat unsere 1. Seniorenmannschaft an und wollte den erfolgreichen Auftakt fortsetzen. Dazu hier der Bericht von Heinz:
Das Spiel der 1. Senioren gegen die Spg. TSV A'hof / Li 47 im Willi-Sänger-Stadion war ein spannendes Spiel, aber leider haben wir verloren. Es ging über die gesamte Spielzeit sehr ausgeglichen zu, nur der letzte Starter von unserem Gegnern mit seinen 731 Holz endschied den Wettkampf. Heinz Riedel spielte zu Beginn mit 716 zu 714 einen Vorsprung ein, Hajo Schreiner bei 706 zu 703 erhöhte auf 5 Holz. Ossi konnte den Vorsprung nicht halten, mit 714 zu 727 lagen wir demnach 10 Holz zurück. Im letzten Durchgang spielte Hartmut Coccejus sehr stark und wir hatten bis 25 Kugeln vorm Ende mit 5 Holz wieder die Nase vorn. Aber die letzte Bahn entschied dann alles, schade für uns. Danke an Hajo für seine Leistung und Danke an Bernd Reinicke für seine Bereitschaft als Ersatzspieler.

29. September 2019

Wieder ein voller Sonntag für unsere Teams. Neben den Mannschaften der offenen Liga mischten auch unsere 2. Senioren und die 2. Herrenmannschaft im Geschehen mit und kämpften um weitere Punkte. Den Auftakt machte die 2. Seniorenmannschaft vor heimischer Kulisse im Freizeitforum gegen die Spg. Berolina Stahl Berlin I. Mit denkbar knappen 7 Holz Unterschied wurde hier ein 2930 : 2923 Holz Sieg errungen, der aber auch etwas deutlicher hätte ausfallen können. In der Einzelwertung wurde ein 19 : 17 errungen, womit man sich über 3 Punkte freuen kann. Bester Einzelspieler war Manfred Propp mit 757 Holz und 8 EWP.

Die 1. offene Mannschaft traf im Willi-Sänger-Stadion auf die erste Vertretung des Weißenseer SV Rot Weiß. Auch wenn hier keine Bäume ausgerissen wurden, so reichte die Mannschaftsleistung jedoch zu einem sicheren 3 : 0 Sieg, über den man sich freuen darf. Das Speil endete mit 2712 : 2653 Holz und 21 : 15 EWP. Etwas später versuchte dann die 2. offene Mannschaft ihr Glück auf den gleichen Bahnen, dazu hier die Zeilen von Gunter:
Knapp wurde es noch, doch wir konnten die leichten der Schwächen der Gegner nicht nutzen. Es begannen Jessie mit 635 Holz und Alexander mit 647 Holz. Damit lagen wir 37 Holz zurück. Das versuchten Sibylle, 628 Holz beim ersten Wettkampfeinsatz, und Torsten, Tagesbester mit 689 Holz, noch aufzuholen. Es gelang leider nur eine Verringerung um 11 Holz und die geschlossene Mannschaftsleistung der Weißenseer mit nur 9 Holz Unterschied zwischen allen Spieler/-innen war letzlich ausschlaggebend für deren Erfolg. Endstand: 0 : 3 Punkte, 14 : 22 EWP und 2599 : 2625 Holz.

Unsere 2. Herrenmannschaft setzte mit einem 3 : 0 Sieg in der Hämmerlingstraße gegen die Spg. Lindenberg / SGW 49 III ihren Auftakterfolg fort und darf sich somit über den ersten Tabellenplatz freuen. Auch wenn der ein oder andere auf den Bahnen 1 - 4 etwas zu kämpfen hatte, wurden am Ende 5121 : 5080 Holz und 43 : 37 EWP erspielt. Bester Spieler des Vergleichs war Manfred Propp, der mit 875 Holz und 12 EWP aushalf.

13. Oktober 2019

Dieser Sonntag stand ganz im Zeichen der Oberliga, denn sowohl unsere 2. Damenmannschaft, als auch die 2. Herrenmannschaft durften sich beweisen. Unsere Damen trafen in ihrem ersten regulären Spiel auf die Spg. Lindenberg / SGW 49, dazu hier der Bericht von Sabine:
Zwei Starterinnen von uns hatten bereits am Samstag auf der Anlage in Lindenberg die Gelegenheit die Bahnen zu testen. Mann muss aber nicht davon ausgehen, dass am folgenden Tag ähnlich gut gespielt wird. Zu unserem 1. Punktspiel waren wir zu Gast bei der Spg. Lindenberg / SGW 49. In der 1. Runde starteten Rosi (654 Holz, 5 EWP) und Helga (629 Holz, 2 EWP). Die Gegner hatten ihre besten Spielerinnen im Einsatz und nach der 1. Runde bereits ein Vorsprung von 132 Holz. Die 2. Runde nahmen Verena (600 Holz, 1 EWP) und Sabine (660 Holz, 6 EWP) in Angriff. Mit den erreichten Ergebnissen hieß es am Ende: Spg. Lindenberg / SGW 49 II - SC Eintracht Berlin II, 2699 Holz : 2543 Holz, 22 EWP : 14 EWP, 3 : 0 Punkten. Manuela und Karin waren unsere Schreibkräfte. Vielen Dank auch an Heinz Riedel, welcher sein Bestes gegeben hat, damit wir bessere Ergebnisse erzielen. Das nächste Punktspiel findet auf unserer Heimbahn statt.

Die 2. Herrenmannschaft begab sich nach Lok Schöneweide und wollte gegen Blau Weiß Petershagen an die vergangenen Siege anknüpfen. Doch leider hatte auch Peterstagen diesen Plan und am Ende bei 5162 : 5194 Holz die Nase vorn. Mit 0 : 3 Punkten und 31 : 47 EWP mussten sich unsere Herren geschlagen geben. Bester Einzelspieler für Eintracht war Frank Tismer mit 883 Holz und 10 EWP. Nun gilt es wieder Kraft zu tanken, denn am 10. November steht die Begegung mit Schwarz Weiß Berlin II auf dem Plan, die ebenfalls 6 Punkte haben.

Wartungsarbeiten am 5. November 2019 - Die Webseite wird zeitweise nicht oder nur teilweise verfügbar sein.

20. Oktober 2019

Die aktuellen Ergebnisse sind unter "Aktueller Spieltag" bzw. auf den entsprechenden Mannschaftsseiten zu finden, der Rest folgt zeitnah.

logo_sc_eintracht_berlin
Panorama